SachwalterInnen sind das Bindeglied zwischen den betroffenen Menschen und der Gesellschaft und Garant für ein menschenwürdiges, strukturiertes Dasein für Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen Hilfe benötigen. Die KlientInnenen der SachwalterInnen kommen aus allen Einkommens-, Bildungs- und Bevölkerungsschichten. Sachwalterschaft betrifft Personen, die in Armut oder Obdachlosigkeit leben, ebenso wie gut situierte Personen, und es geht quer durch alle Schichten – von Menschen ohne Schulbildung bis hin zu Akademikern.


loesungsweg rWir werden in der Regel erst dann bestellt, wenn alle anderen Hilfsangebote, die man unter den Begriff „unterstützte Entscheidungsfindung“ subsumieren kann, vergeblich ausgeschöpft worden sind. Auf diesen Hilfsangeboten können wir aber meist aufbauen. Wir sind also kein Ersatz dafür, sondern eine wichtige Ergänzung. Alle anderen Hilfsangebote – ob öffentliche oder private – betreffen nur Teilbereiche und können häufig, etwa von psychisch kranken Menschen infolge ihrer Erkrankung, nicht angenommen werden. Eine operative Sozialarbeit der öffentlichen Hand oder von Privaten, die sich umfassend um diese Menschen kümmert, gibt es nicht. Wir sind die einzigen, die das tun.

LIFE Support - Lösung